Gelebte Geschichte

Ich habe letzte Samstag diese Präsentation in der deutschen Klasse gemacht. Ich möchte diese hier aufschreiben. 🙂

Hier gibt es einige Geschichte über einen Tod, eine Geburt und ein Ereignis, die am dritten Mai passiert sind.

Zuerst möchte ich ihnen etwas von einem Mann erzählen. Der war während der sechzehnten Jahrhundert geboren und ein enorm weltbekannten Schauspieler und Dichter. Er war in Großbrittanien geboren und schrieb nicht nur Tragödien, sondern auch Komödien, die heute noch in den Schulen gelehrt sind. Er war am dritten Mai 1616 gestorben und nur zweiundfünfzig Jahre alt. Er hieß William Shakespeare.

William Shakespeare (Bild auf Google Image)

Zunächst stelle ich ihnen diesen Mann vor. Er war während dem Zweiten Weltkrieg der zweiunddreizigsten Präsident der USA. Er war der einzige, der für vier Amstzeiten als Präsident arbeitete. Er hieß Franklin D. Roosevelt. Also der dritte Mai 1906 war für ihn ein sehr wichtiges Datum, weil seine Tochter geboren war. Sie hieß Anna E. Roosevelt und war in der USA eine sehr berühmte Rundfunk Talkhost. Aber leider war sie wegen Kehlkopfkrebs gestorben, als sie neunundsechzig war.

250px-Roosevelt_in_a_wheelchair

(Bild auf Google Image)

Zuletzt habe ich ein Bild, in dem ein Haus steht. Dieses Haus heißt ‘Das Hinterhaus’ und liegt in Amsterdam, der Niederland. Während dem Zweiten Weltkrieg waren eine junge Frau und ihre ganze Familie hier versteckt, weil sie alle judisch sind und mussten von den Nazis versteckt. Sie hieß Anne Frank. Leider wurden sie gefunden und gemordet, außer ihr Vater Otto Frank. Nach dem Krieg war ihr Tagesbuch gefunden, und dieses Haus wurde am dritten Mai 1960 für die Öffentlichkeit zugänglich. Das ist für mich sehr wichtig, denn ich mag diese Frau sehr. Ich finde, dass sie sehr mutig und positiv war, obwohl es Kriege gab. Deshalb möchte ich auf jeden Fall nach Amsterdam fliegen, um dieses Haus zu besuchen, sodass ich auch so mutig und positive sein könnte.

Das Hinterhaus

(Bild auf Google Image)

Das letzte Bild zeigt eine alte Frau, die Miep Gies hieß. Sie war die Hausmeisterin ‘des Hinterhauses’ und war am Anfang dieses Jahres gestorben. Glücklicherweise war sie schon ein Hundert Jahre alt.

Miep Gies

(Bild auf Google Image)

Also das war alles für meine Presentation. Ich danke ihnen sehr für ihre Aufmerksamkeit! :mrgreen:

Share This!
    This entry was posted in Mein deutsches Tagebuch and tagged . Bookmark the permalink.

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *